Teilnahme in PRÄSENZ an Orten in Kiel, Aarhus und ONLINE von überall

minc aus Kiel und das Center for Vaeredygtighed aus Aarhus laden ein zur interaktiven

 

GERMAN-DANISH INNER SUSTAINABILITY – CONFERENCE
 

inspiriert von „inner work – Dialogspiel für nachhaltige Entwicklung“. Aus dem dänischen Original übersetzt und in einem gemeinsamen Prozess weiterentwickelt, wird dieses Kartenspiel zur Konferenz frisch gedruckt – bereit zum Spielen und Aufmischen:

Im Mittelpunkt der individuell zusammenstellbaren Sessions steht das Entdecken des Dialogspiels mit seinen vielfältigen Methoden und Einsatzmöglichkeiten, u.a. für die Arbeit mit den „Zielen für nachhaltige Entwicklung“(SDGs) im Bildungskontext.

Es gibt die Möglichkeit in einigen Workshops mit persönlichen Fällen zu arbeiten.

Anmeldung:

projects@thinkminc.de

oder


 

Auf dem Laufenden halten wir Euch außerdem auf Instagram unter minc_kiel und natürlich hier auf dieser Website.

Das Projekt „1 Spiel, 2 Städte, 17 Ziele“ wird gefördert durch die Landeshauptstadt Kiel im Rahmen der Städtepartnerschaft 2021.

Folgt minc auf Instagram und erhaltet alle Neuigkeiten zum Dialospiel inner work und minc.

  • Instagram

INNER WORK
DIALOGSPIEL FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

Layer 5.png

„inner work“ ist ein Dialogspiel im wahrsten Sinne: Es fördert Austausch – auch international. In diesem Fall zwischen uns, minc, und dem Center for Væredygtighed aus Aarhus. Diese seit 2013 bestehende dänische Nachhaltigkeits-Organisation hat sich ganz dem Thema „Væredygtighed“ verschrieben – eine Kombination, ein Wortspiel aus den dänischen Wörtern für ‚Nachhaltigkeit‘ und ‚Sein‘. Im Englischen könnte man dieses Konzept mit „inner sustainability“ übersetzen. Auch das Dialogspiel, um das sich unsere Kooperation dreht, heißt im Original nicht umsonst „Væredygtighed“. Denn das Kartenset inspiriert zu innerer als auch nachhaltiger Entwicklung – ohne selbst Antworten zu geben. Und spiegelt damit das Anliegen des Teams rund um Christian Dietrichsen wider, Projektleiter der Organisation. Mit dieser Vision einer nachhaltigen Transformation, die in uns selbst beginnt, initiiert das Center for Væredygtighed verschiedene Events, hält Workshops, berät, moderiert, entwickelt Initiativen, Werkzeuge, Methoden, aktuell auch ein Buch – und eben dieses ganz besondere Dialogspiel, mit und an dem wir nun zusammen arbeiten dürfen. 

IMG_5829F03541DA-1.jpeg

Projektpartner aus Aarhus, Dänemark:

DAS PROJEKT - SCHULE IM FOKUS

Im Mittelpunkt steht ein Austausch der zwei Städtepartner Aarhus und Kiel zu Themen der nachhaltigen Entwicklung und dadurch eine Stärkung der Partnerschaft. Hierbei spielen die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung eine wichtige Rolle und werden konkret in dem Kartenset Vaeredygtighed integriert. Die zwei Projektpartner und vier Kooperationspartner*innen unterstützen direkt das Ziel einer Vernetzung zwischen Stakeholdern in Aarhus und Kiel.

Das Projekt “1 Spiel, 2 Städte, 17 Ziele” besteht aus drei Teilen, die sich gegenseitig ergänzen und beeinflussen.

  1. Das Kartenset und die Übersetzung in die deutsche Sprache

  2. Entwicklung von Methoden

    1. Schülerinnen und Schüler:
      Um Change Projekte im Bereich Nachhaltigkeit durch das Kartenset in die praktische Projektarbeit an Schulen zu bringen.

    2. Schulentwicklungsprozesse:
      Um Schulentwicklungsprozesse im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung mit Unterstützung des Kartensets zu begleiten.

  3. Zweitägige Online Konferenz mit Lehrkräften aus Aarhus und Kiel zu Bildung für nachhaltige Entwicklung und dem Kennenlernen und der Anwendung von neu entwickelten Methoden unter Berücksichtigung des Kartensets.
    Geplant sind Online Exkursionen zu Projekten in Kiel mit Bezug zu den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung während der Online Konferenz.

Gefördert durch die Landeshauptstadt Kiel im Rahmen der Städtepartnerschaft 2021

Projekttitel: 1 Spiel, 2 Städte, 17 Ziele

Im Rahmen der Städtepartnerschaften 2021 der Landeshauptstadt Kiel erhielt das Projekt "1 Spiel, 2 Städte, 17 Ziele" eine Förderung. Die Projektpartner Center for Vaeredygtighed aus Aarhus und minc aus Kiel setzen das Projekt gemeinsam mit Kooperationspartner*innen aus Dänemark und Deutschland im Zeitraum Januar 2021 bis September 2021 um.